Cover Image

LEGO 76105 - Hulkbuster Ultron Edition - Review

April 1, 2018 - Lesezeit: 10 Minuten

Hallo zusammen,

in diesem Beitrag möchte ich euch den neuesten Zuwachs meiner kleinen Lego-Familie vorstellen. Von mir schon seit einiger Zeit heiß erwartet, hat sich zu Ostern Besuch von Iron Man eingestellt. Weiter gehts nach dem Break.

Schon im Kino wusste der Hulkbuster zu begeistern; ist er doch die ultimative Kampfrüstung, die alles klein bekommt, was dem Piloten im Weg steht. Ich persönlich hätte auch an der Variante von Hot Toys Spaß gehabt. Für einen Importpreis von rund 1000 EUR sprengt die aber so ziemlich jedes Budget. Die Lego-Version erlaubt hier doch einen deutlich günstigeren Einstieg. Das Set gibt es aktuell exklusiv im Lego-Onlineshop für 129,99 EUR.

Ich glaube, so schnell wie dieses Mal habe ich noch kein Paket aus dem Lego Shop bekommen. Donnerstag Morgen bestellt und Samstags (Freitag war Karfreitag) geliefert. Großartig! Beim Zusammenbau wurde die Freude über die schnelle Lieferung dann aber doch noch etwas gedämpft... aber erstmal von Anfang.

Die Verpackung

Der Setkarton hat ähnliche Dimensionen wie der zur auch nicht so kleinen Saturn V. Mit seinen 1352 Teilen ergibt sich aber ein nicht ganz so gutes Preis-zu-Teile-Verhältnis.

Im folgenden Ansichten der Vorder- und Rückseite der Verpackung.

Verpackung Vorderseite

Verpackung Rückseite

Cool wa!? Also ran ans Auspacken!

Der Inhalt

Der Aufbau ist in insgesamt neun Schritte in neun Tüten aufgeteilt.

Verpackung Inhalt

Na und? Was fällt euch direkt auf? Verdammt! Es sind Sticker enthalten! In einem Set in dieser Preisklasse? Für mich nur schwer nachvollziehbar... Hatte ich mich bei der Saturn V so darüber gefreut, dass nicht ein einziger Sticker aufzukleben war, ärgert es mich gerade bei einem Sammler-Set wie diesem, wenn so viele Sticker zu kleben sind. Ich habe nun wirklich keine Chirurgen-Hände und bei einem eher zur Ausstellung gedachten Set die Sticker zu versauen, wäre echt ärgerlich. Hier hat wohl das Controlling zugeschlagen und die entsprechenden Teile waren anders nicht wirtschaftlich zu produzieren. Egal, Taschentücher weggepackt und weiter gehts.

Das Booklet ist schon eine kleine Schwarte. Der Aufbau sollte also durchaus Abendfüllend sein (im Endeffekt habe ich Netto ca. 2 1/2 Stunden gebraucht).

Booklet

Beim Format und der Dicke hätte ich mir im Booklet selbst noch ein paar Informationen zum Set oder ein bisschen Schischi rund um den Hulkbuster ähnlich wie bei den Ideas-Sets gewünscht. Aber man kann ja nicht alles haben...

Der Aufbau

Die ersten beiden Bauschritte widmen sich allein dem Oberkörper des Hulkbusters und der Set-exklusiven Minifigur.

Hier das Ergebnis nach Schritt 1 (mit Restteilen):

Schritt 1

Und er hat sogar einen eingebauten Arc-Reactor!

Arc Reactor

Nach dem zweiten Schritt ist der Torso fertiggestellt:

Schritt 2

Im dritten Bauschritt werden die Strukturen der Oberschenkel zusammengesetzt. Hier das Ergebnis:

Schritt 3

Die Unterschenkel und Füße sind so komplex gestaltet, dass jeder Fuß einen eigenen Bauschritt erfordert.

Bildbeschreibung

Weiter geht es mit dem Aufbau der nicht weniger komplexen Arme.

Bildbeschreibung

Aber ich und mein Glück mal wieder... Es fehlte ein Teil in der Verpackung! Natürlich aber kein so unwichtiges Teil wie eine Abdeckung oder Fliese, neinein... Es musste unbedingt der Verbinder des linken Arms zur Schulter sein. Lego, das gibt einen Abzug in der B-Note! Das ist jetzt schon innerhalb der letzten drei Monate das zweite Mal, dass ich ein unvollständiges Lego-Set gekauft hab. Schon bei meinem Iron Man BrickHead hatte ein Teil gefehlt. Täuscht mich der Eindruck, oder häuft sich das in letzter Zeit? Naja... man kann die fehlenden Teile ja nachbestellen, dachte ich mir... Also schnell im Lego-Shop die entsprechenden Formulare abgeschickt und die Bestätigungsmail abgewartet. Die kam auch fix... UND KÜNDIGTE MINDESTENS (!!!einselfdrölf) drei Wochen Lieferzeit an!? Das kann doch wohl nicht euer verf...luchter Ernst sein!? Mit einer Woche hätte ich mich arrangieren können, aber MINDESTENS drei fucking Wochen!? Also echt also nö...

Als ich schon drauf und dran war, das Set wieder einzupacken und zurück zu schicken, gab mir Brickset dankenswerterweise Hilfe zur Selbsthilfe. Dort habe ich ein wenig zu dem fehlenden Teil recherchiert und herausgefunden, dass dieses Teil auch in einem von mir bereits eingemotteten Set enthalten ist / war. Nach etwas Herumkramen musste die Spinne Kankra aus Herr der Ringe (sie war schon als Spinne bei meiner Frau in Ungnade gefallen) ihr Leben endgültig aushauchen. Puh, Rettung in letzter Sekunde.

Nach dem Aufbau des Hulkbusters gehts an die Basis die ganzen zugehörigen Aufbauten.

Bildbeschreibung

Die drei großen Platten wirken dabei aber mal gar nicht so wirklich qualitativ hochwertig. Man hat echt Angst, die Dinger zu verbiegen. Zudem sieht man die Unterstruktur durch die Oberfläche hindurch. Vielleicht kann man es auf dem Foto halbwegs erkennen. Auch die Spritzreste in der Mitte der Platte hätte man entweder sauberer entfernen oder auf der Rückseite anbringen können, oder nicht? Naja...

Nach diesen letzten Bauschritten erstrahlt der stählerne Held in seiner ganzen Pracht.

Bildbeschreibung

Leider fange ich erst jetzt an, mir richtig darüber Gedanken zu machen, wo ich dieses Mordsteil denn aufstelle... etwas spät, wa!? Noja, irgendein anderes Set wird dafür wohl einen Platz in der Vitrine frei machen müssen ;o)

Zum Abschluss hier noch ein kleines Video mit einer Übersicht über das fertige Set.

Besondere Teile

Was mich an Lego-Sets so begeistert ist es, dass ich selbst heute nach einigen Sets immer noch auf Teile stoße, die ich sonst noch nirgendwo anders gesehen habe. Ich kann es nicht genau sagen, ob diese Teile komplett neu oder nur mir persönlich noch nicht untergekommen sind. Hier ein paar Beispiele:

Neue Teile 1Neue Teile 2Neue Teile 3

Fazit

Der Aufbau und die verwendeten Techniken dabei waren echt cool. Die Schwierigkeit dabei hielt sich in Grenzen. Das Set ist von Lego für Jugendliche ab einem Alter von 14 Jahren empfohlen. Das trifft es, denke ich, ganz gut. Jüngere Kinder werden bei dem einen oder anderen Bauschritt und besonders beim Aufkleben der Sticker die Hilfe eines Erwachsenen brauchen. Die Sticker... Es ist schon so ein Ding... Auf der einen Seite ist die Qualität der Sticker selbst in den letzten Jahren deutlich besser geworden. Zumindest bei meinen Sets hatte ich schon länger keinen Fall mehr, dass ein Sticker aufgrund von Sonneneinstrahlung ausgeblichen oder sich abgelöst hätte. Auf der anderen Seite... muss das bei einem Set über 100 EUR echt sein? Und wenn es schon sein muss, kann man an den betreffenden Teilen keine Kante vorsehen, an der man die Sticker sauber ausrichten kann? Ich jedenfalls schwitze bei dieser Kleberei Blut und Wasser (passt ja zu Ostern...). Eine ganz klare Abwertung gibt es von mir für die sehr lange Lieferzeit von (ich muss es nochmal sagen) MINDESTENS drei Wochen für ein fehlendes Teil in der Packung. Dass ein Teil mal fehlt... geschenkt. Aber wer will denn bitteschön MINDESTENS DREI WOCHEN auf ein Ersatzteil warten? Wäre dies ein Ostergeschenk für ein jüngeres Menschlein gewesen, bin ich mir sicher, dass Ostern dieses Jahr echt ins Wasser gefallen wäre. Ich konnte zum Glück mein Set durch das Darbringen eines rituellen Opfers in Form eines meiner alten Sets retten. Aber noch lange nicht jeder Käufer ist so gut bestückt. Und, sind wir mal ehrlich... bei einem Set über 100 EUR sollte sowas meiner Meinung nach einfach nicht passieren.

Genug gemotzt. Schlussendlich muss ich sagen, dass dieses Set eines der Highlights meiner privaten Sammlung werden wird. Allein die Ausmaße beeindrucken und mit den vielen selbstleuchtenden Teilen ist das Set auch Abends nach entsprechender Aufladung ein Hingucker und sollte in keiner Lego-/Marvel-/Avengers-Sammlung fehlen. Die stabilen Gelenke ermöglichen neben der reinen Ausstellung auch eine gute Bespielbarkeit.

Update - 09.04.2018

Die fehlenden Teile wurden heute nachgeliefert. Der Versand dauerte also keine drei Wochen. Warum wird dann in der E-Mail eine Wartezeit von mindestens drei Wochen angekündigt? Nur um sich für den Fall der Fälle abzusichern? Schon merkwürdig. Aber jetzt ist alles komplett und ich bin zufrieden. Die Bestellabwicklung der fehlenden Teile war problem- und für mich kostenlos. Passt!

Ich hoffe ihr hattet Spaß beim Lesen!

Frohe Ostern und Beste Grüße!